Zum Inhalt springen

Kalorien

Was sind Kalorien?

Kalorie ist eine physikalische Einheit für Energie, Arbeit und Wärme und wird verwendet, um den Energiegehalt von Lebensmitteln zu darzustellen. Um 0,001 Liter Wasser von 14,5 auf 15,5 Grad zu erhitzen, benötigt man eine Kalorie. In der Wissenschaft wird heute allerdings die Einheit Joule verwendet (1 Kalorie entspricht in etwa 4,2 Joule).

Da eine Kalorie eine sehr kleine Einheit ist, nimmt man für die Berechnung von Energiebedarf oder für die Mengenangaben von Energie meist Kilokalorien (kcal). Das entspricht 1.000 Kalorien.

Wie viel Kalorien braucht man täglich?

Der Kalorienverbrauch ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich und abhängig von Alter, Geschlecht, Größe und Aktivitäten. Im Schlaf oder Ruhezustand wird nur die Menge an Kalorien verbraucht, die nötig ist, um die wichtigsten Körperfunktionen wie die Körperwärme aufrecht zu erhalten. Diesen Kalorienverbrauch im Ruhezustand nennt man Grundumsatz und er entspricht etwa eine Kilokalorie in der Stunde pro Kilogramm Körpergewicht. Für einen durchschnittlichen großen, normalgewichtigen Mann sind das somit 70 Kilokalorien Grundumsatz pro Stunde.

Eine weibliche Büroangestellte verbraucht bei 60 kg Körpergewicht in 24 Stunden ungefähr 2.000 Kilokalorien, ihr männliches Pendant kommt bei 80 kg Körpergewicht auf 2.800 Kilokalorien. Macht dieser Mann in seiner Freizeit allerdings viel Sport, kann es sein, dass er deutlich mehr Kilokalorien am Tag verbraucht, denn Muskelmasse verbraucht mehr Kalorien als Fett.

Kalorien und BMI

Ein so genanntes Idealgewicht und der Energiebedarf kann sehr grob mithilfe des BMI (Body Mass Index) berechnet werden. Der BMI bezieht das Körpergewicht auf das Quadrat der Körpergröße. Da ein tatsächlicher Kalorienbedarf in direktem Zusammenhang steht mit täglichen Aktivitäten, Muskelmasse im Vergleich zu Fettmasse, etc., kann ein BMI nur einen Richtwert darstellen.

Von der Kalorientabelle zum Abnehmen

Bei Diäten spielen Kalorien und Kalorientabellen eine große Rolle. Eine Kalorientabelle gibt eine Übersicht der Kalorien oder Kilokalorien, die Lebensmittel enthalten und häufig auch eine Übersicht über die Nährwerte dieser Lebensmittel: Eiweiß, Kohlenhydrate (Zucker, Fruchtzucker, Stärke) und Fett. 100 g Eiweiß und 100 g Kohlenhydrate haben jeweils einen Brennwert von ca. 410 kcal, Fett von über 900 kcal.

Wer abnehmen möchte, sollte sich allerdings nicht ausschließlich auf eine Kalorientabelle verlassen und die Kalorien reduzieren. Körperliche Betätigung und meist auch Umstellung der Ernährung sind essentiell, da viele Lebensmittel so genannte leere Kalorien enthalten. Zucker zum Beispiel ist zwar energiereich, aber arm an wichtigen Nährstoffen wie Mineralstoffe oder Vitamine.

Welcher Sport verbrennt die meisten Kalorien?

Es gibt tatsächlich Sportarten, die als so genannte Fatburner bekannt sind und die Fettverbrennung ankurbeln. Dazu gehören auf alle Fälle Ausdauersportarten wie Joggen, Nordic Walking, Fahrradfahren oder Schwimmen. Gleiches gilt auch für Sportarten wie Aerobic, Spinning oder Steppen – und nicht zu vergessen Tanzen.

Kann man im Sitzen Kalorien verbrennen?

Wer auf dem richtigen Stuhl sitzt, erhöht seinen Energieverbrauch. Wie kann das sein? Es ist in Studien nachgewiesen worden, dass sitzen auf dem Aktiv-Sitz swopper von aeris in Sachen Bewegung und Kalorienverbrauch ähnlich eingestuft werden kann wie leichtes Gehen. Tatsächlich fordert und fördert der swopper den Körper und Bewegung so kompromisslos wie kein anderer Bürostuhl. Möglich macht das die patentierte 3D-Aktiv-Technologie von aeris, die zu häufigen Positionswechseln anregt. Man ist immer in Bewegung und der Kalorienverbrauch wird angekurbelt.