Zum Inhalt springen
aeris active office® 
Studie belegt:  

 

Arbeiten im active office® macht gesünder,
leistungsfähiger und zufriedener

 

2018 ist active office by aeris offiziell gestartet und hat von Beginn an viel Zuspruch erhalten. So sehr uns die positiven Rückmeldungen zum active office-Konzept freuen und uns in unserem Tun bestätigen, ist eine wissenschaftliche Verifizierung jedoch unerlässlich. Das active office-Konzept basiert auf einem wissenschaftlichen Ansatz und wurde unter anderem auch von Dr. Dieter Breithecker, Leiter der Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltung und Bewegung, mitentwickelt. Eine zusätzliche Bestätigung über die Wirksamkeit des Konzepts sollte aber eine Studie bringen. Aus diesem Grund hat Dr. Diana Henz am Institut für Sportwissenschaft von Herrn Prof. Dr. Wolfgang Schöllhorn der Johannes-Guttenberg Universität Mainz die Arbeit im active office untersucht.

aeris active office

Was ist das active office-Konzept?

Entwickelt wurde active office für die sich immer weiter verändernde Büro- und Arbeitswelt. Bislang beherrschen bewegungsarme Arbeitsplätze mit starren Bürostühlen das Büro. Höhenverstellbare Tische finden zwar langsam ihren Weg in den Büroalltag – werden aber kaum für einen dynamischen Steh-Sitz-Wechsel genutzt. Dabei braucht der Mensch Bewegung, um gesund zu bleiben und nicht nur zwei unterschiedliche Positionen zum Arbeiten, Sitzen oder Stehen. Ein echtes Problem, denn Studien belegen, dass übermäßiges Sitzen krank machen und die Leistungsfähigkeit erheblich einschränken kann. active office sagt dem Sitzen als Krankheitsauslöser den Kampf an und liefert das passende Konzept samt Produkten, um mehr Bewegung an den Arbeitsplatz zu bringen.

active office sieht dabei eine konsequente Neugestaltung konventioneller Büroräume vor. Jeder Wunsch, ein Ziel zu erreichen, einen Bedarf zu decken oder eine Aufgabe zu erfüllen, muss Bewegung auslösen. Zentrales Element ist der active desk, bestehend aus zwei elektrisch höhenverstellbaren Arbeitsflächen. Eine Arbeitsfläche wird in Sitzhöhe eingestellt, die andere in Stehhöhe, damit ein spontaner und intuitiver Positionswechsel möglich ist. Darüber hinaus verfügt der active desk über Sensoren, die mittels Ultraschall das Bewegungsprofil des Nutzers aufzeichnen. Eine Software erinnert den Nutzer daran, seine Position zu wechseln, wenn dieser zu lange gesessen hat. Abgerundet wird der neue bewegte Arbeitsplatz mit der aeris® muvmat, einer Aktiv-Bodenmatte mit 2-Zonen-Technologie, die die Struktur eines Waldbodens simuliert. Das „lebendige Innenleben“ der muvmat bewirkt eine zufallsgesteuerte Aktivierung der Reflexzonen und Sensorik. Die Folge: keine „dicken“ Beine vom Stehen auf hartem Boden und eine ermüdungsfreie Verlängerung der Zeit, die im Stehen gesund gearbeitet werden kann.

Die Ergebnisse der Studie

Die Ergebnisse der Studie haben bestätigt, dass das von Josef Glöckl erdachte active office-Konzept positive physische und psychische Effekte auf die Nutzer hat. In allen Vergleichsuntersuchungen konnte das active office deutlich besser abschneiden als der konventionelle Büroaufbau, bestehend aus einem Schreibtisch und einem herkömmlichen Bürostuhl (kein Aktiv-Sitz). Untersucht wurden folgende Bereiche:

•    Kurzfristige Konzentrationsfähigkeit
•    Langfristige Konzentrationsfähigkeit
•    Fokussierung auf die Arbeit
•    Aufmerksamkeit auch bei monotonen Aufgaben
•    Konzentrationstest
•    Stress
•    Körperliche Haltung
•    Wachheitsgrad

 

Die Ergebnisse im Detail

 
Kurzfristige Konzentrationsfähigkeit  

Unter Zeit- und Präzisionsdruck konnte eine deutlich bessere Leistung im active office als im konventionellen Büro festgestellt werden. Das bedeutet, dass die Probanden ein größeres Leistungsvolumen aufweisen konnten und aufgrund der erhöhten Konzentration weniger Flüchtigkeitsfehler machten. Für Unternehmen ein spannender Faktor! Weniger Fehler von handlungsschnelleren Mitarbeitern bedeuten einen reibungsloseren und damit effizienteren Arbeitsalltag.

aeris active office – kurzfristige Konzentrationsfähigkeit
aeris active office – langfristige Konzentrationsfähigkeit
 
Langfristige Konzentrationsfähigkeit  

Auch die langfristige Konzentrationsfähigkeit war im active office stark verbessert. Übertragen auf den Büroarbeitstag bedeutet dies, dass die Mitarbeiter ihre Daueraufmerksamkeit besser aufrechterhalten können als im  konventionellen Büro und so permanent besser auf ihre Arbeit konzentriert sind.

 
Spannungsgrad beim Arbeiten

Während der zweiwöchigen Studie wurde festgestellt, dass die Probanden einen höheren Grad an Entspannung zeigten. Diese sogenannte Alpha-Aktivität zeigt jedoch nicht nur Entspannung an, sondern ist auch ein Indikator für kreative Prozesse, die im entspannten Zustand mit größerer Wahrscheinlichkeit auftreten. Der Anstieg der Alpha-Aktivität konnte über den gesamten Studienzeitraum während der Arbeitsabläufe festgestellt werden. Ein weiterer positiver Effekt aus der Entspannung ist die Fähigkeit, die Daueraufmerksamkeit aufrechterhalten zu können. Im konventionellen Büro gab es im gesamten Studienzeitraum keine Trainingseffekte.

aeris active office – Spannungsgrad beim Arbeiten
aeris active office – beta-Aktivität
 
Aufmerksamkeit auch bei monotonen Arbeiten

In allen Betrieben gibt es auch immer wieder monotone Aufgaben, die die Konzentrationsleistung der Mitarbeiter negativ beeinflussen können. Im active office konnte jedoch beobachtet werden, dass die sogenannte Beta-Aktivität, Gradmesser für Wachheit und Konzentrationsbereitschaft, im zweiwöchigen Studienzeitraum erhöht war, im konventionellen Büro jedoch nicht. Übertragen auf das Arbeiten im Büro bleiben die Mitarbeiter durch das bewegungsfördernde active office-Konzept wach und reaktionsbereit.

 
Konzentrationstest

Eines der bemerkenswertesten Ergebnisse lieferte der Konzentrationstest. Die Gamma-Aktivität misst die stattfindenden Konzentrationsprozesse im Gehirn. Nach der zweiwöchigen Studie konnte ein deutlicher Trainingseffekt beim Arbeiten im active office festgestellt werden. Das Beeindruckende: Nach bereits zwei Wochen waren beide Gehirnhälften durch das Arbeiten im active office aktiv. Das heißt, dass im active office die Probanden unter großem zeitlichen Druck und hohen Anforderungen eine bessere Konzentrationsfähigkeit aufweisen konnten, da sich das Gehirn dank der Aktivierung beider Gehirnhälften in einem optimalen Leistungszustand befand. Durch das Aktivieren beider Gehirnhälften werden kreative Problemlösungen möglich, die es im konventionellen Büro nur mit einer wesentlich geringeren Wahrscheinlichkeit geben kann. Dort ist zumeist nur eine Gehirnhälfte aktiv.

aeris active office – Konzentrationstest
aeris active office – Stress
 
Stress

Im Rahmen der Studie wurde festgestellt, dass das bewegungsfördernde Arbeiten im active office das kardiovaskuläre System, sprich das Herz-Kreislauf-System, signifikant entlastet. Im konventionellen Büro hingegen war das Stress-Level der Probanden deutlich erhöht. Die negativen Folgen: Ein hohes Stress-Level kann zu ernsthaften gesundheitlichen Schäden führen, außerdem beeinflusst Stress negativ die Konzentrationsfähigkeit und führt zu schlechteren Arbeitsleistungen.

 
Muskelspannung

Dass Bewegung der Schlüssel zu einer guten Gesundheit ist, beweist das Arbeiten im active office. Sowohl im Bereich der Schulter- als auch der Halsmuskulatur konnten positive Effekte gemessen werden. Die Streckung der Halsmuskulatur bewirkt nicht nur eine bessere Haltung des Kopfes, sondern entlastet gleichzeitig auch die Schultermuskulatur, die weniger kompensatorisch eingreifen muss. Konkret bedeutet dies weniger Verspannungen im Nackenbereich.

aeris active office – Muskelspannung
aeris active office – Wachheitsgrad
 
Wachheitsgrad

Neben den messbaren positiven Einflüssen auf Gehirn und Körper verbessert sich auch der Wachheitsgrad im active office. Die Probanden waren am Ende der Studie 5-mal wacher als die Probanden im konventionellen Büro. Dank des erhöhten Wachheitsgrades werden die Menschen automatisch zufriedener und leistungsfähiger.

Unser Fazit

Die Ergebnisse zeigen eindrucksvoll, dass das active office die Workplace Revolution ist, die es seit der Gründung sein will. Das Arbeiten im active office hat nachweislich signifikant positive Effekte auf die kognitive Leistungsfähigkeit der Menschen, insbesondere die Aktivierung beider Gehirnhälften ist ein Wendepunkt in der ergonomischen Bürogestaltung. Denn dies steigert nicht nur die Zufriedenheit der Mitarbeiter, sondern diese zusätzliche Leistungsfähigkeit und das Abrufen des vollen Potentials der Nutzer trägt direkt zum Unternehmenserfolg bei, da die Mitarbeiter kreativer und effektiver in der Aufgabenbewältigung werden.

Werden Sie jetzt ein Pionier in der Bürogestaltung!
Lassen auch Sie sich vom active office-Konzept überzeugen und bieten Sie sich und Ihren Mitarbeitern ein hochmodernes, wissenschaftlich geprüftes Arbeitsumfeld, das ein Maximum an Leistungsfähigkeit und Kreativität ermöglicht. Alle Informationen über das active office-Konzept und die passenden Produkte finden Sie hier auf www.active-office.de und in der persönlichen Beratung unter Tel. +49 (0)89 900 506 55.