• Nach was wird gesucht?

  • Warenkorb
    Keine Artikel im Warenkorb
Knowledge

3D-Ergonomie

Richtig, ergonomisch sitzen

Die Ergonomie ist der Teil der Arbeitswissenschaft, die sich mit der Anpassung der Technik bzw. des Arbeitsumfeldes an den Menschen befasst. Ziel der Ergonomie ist es, unter Berücksichtigung von anatomischen, physiologischen, psychologischen und physikalischen Gesichtspunkten die Lebens- und Arbeitsbedingungen des Menschen so zu gestalten, dass die Gesundheit des Menschen während der Arbeit und damit seine Leistungsfähigkeit erhalten bleibt.

Während man früher davon ausging, dass es DIE richtige Sitzhaltung gibt, weiß man heute, dass der Mensch für Bewegung geboren ist und am besten nie Dauerhaltungen einnehmen sollte. Kann ein Mensch sich natürlich verhalten, bewegt er sich ständig. Deshalb gilt heute das aktive, dynamische Sitzen als natürlichste Art zu sitzen und damit als am gesündesten. Aktiv-dynamisch sitzen heißt, die Sitzposition möglichst häufig zu wechseln, um Bewegungsmangel am Arbeitsplatz zu vermeiden.

Die neue Dimension des Sitzens: 3D-Ergonomie

Herkömmliche Sitzkonzepte – auch solche, die sich ‚ergonomisch‘ nennen – können dem Bewegungsmangel im Büro nicht viel entgegensetzen. Im Gegenteil: Sie können Muskelabbau und falsche Sitzhaltungen fördern. Aeris nennt das „die Sitzfalle“ – denn zwischen der intensiven Nutzung konventioneller Büromöbel und ersten, deutlichen Krankheitssymptomen liegen oft nur wenige Berufsjahre. Aeris hat das Sitzen am Arbeitsplatz hingegen völlig neu erfunden.

Mit dem einzigartigen Konzept der 3D-Ergonomie fordern und fördern wir die intuitiven Bewegungen des Menschen und führen den Körper so zurück zu natürlichen, körpergerechten Bewegungsmustern.

Für solche Innovationen investiert Aeris wie kein anderes Unternehmen in die Erforschung von Bewegungskonzepten für das aktive Sitzen und in die Entwicklung von adäquaten, leicht umsetzbaren, praxisnahen und verbraucherrelevanten Lösungen. Das Ergebnis: Ein Aeris Bürostuhl hat bis zu 192 Bauteile, viele patentierte Technologien und meist etliche Auszeichnungen für Innovation, Design und Funktion. Und das Wichtigste: Viele zufriedene Be-Sitzer.

Natürliche Bewegung in drei Dimensionen.

Der Grundgedanke der Aeris 3D-Ergonomie ist so einfach wie genial: Der Stuhl folgt den Bewegungen des Körpers und nicht umgekehrt. Die Folge: natürliches Sitzen, kontrolliertes Schwingen, kombiniert mit haltungsoptimierenden Seit-, Vor- und Rückwärtsbewegungen.

1. Vertikales Schwingen

Das vertikale Schwingen ist die einzigartige Bewegung in der dritten Dimension, die die federgelagerte 3D-Technologie von Aeris möglich macht. Das Schwingen ist individuell auf das jeweilige Körpergewicht einstellbar. Es entlastet die Bandscheiben, fördert die Durchblutung, bringt den Kreislauf in Schwung und sorgt für eine optimale Sauerstoffversorgung.

2. Seitliche Flexibilität

Harmonische 3D-Bewegungen mit weiter seitlicher Auslenkung erhöhen den Aktionsradius und optimieren zugleich die natürliche Haltung. Zudem aktivieren sie mit jedem Haltungswechsel den Kreislauf, was nicht zuletzt auch die Konzentration erhöht.

3. Vorneigung

Das bodennahe 3D-Gelenk sorgt für eine natürliche Vorneigung des Stuhls, sobald sich der Sitzende dem Schreibtisch zuwendet. Die Folge: Der Rücken bleibt gerade, die Atmung tief und der Kreislauf wird aktiviert.

Die Revolution des Sitzens

Natürliche Bewegung beim Sitzen ist aktive Prävention vor Haltungs- und Gesundheitsschäden. Die in drei Dimension beweglichen Bürostühle von Aeris machen diese Bewegung möglich. Denn jeder Aeris Stuhl mit 3D-Ergonomie fordert und fördert intuitive, spontane und selbstbestimmte Bewegungen und erlaubt so rückengerechtes, aktives Sitzen. Aus einer 40-Stunden-Sitzwoche wird so – ganz nebenbei – eine 40-Stunden-Aktivwoche. Der Effekt: mehr Bewegung, eine höhere Leistungsfähigkeit und aktive Vorbeugung von Haltungsschäden.