• EUR
  • Nach was wird gesucht?

  • Warenkorb
    Keine Artikel im Warenkorb

    Dann bitte hier die USt.-ID eingeben für einen umsatzsteuerbefreiten Einkauf.

Artikel Aug 21

5 Anzeichen, dass dein Bürostuhl dich umbringen möchte

Dein Bürostuhl hat eine Lehne? Dann solltest du schnellstens Reißaus nehmen! Eine Lehne schadet mehr, als sie hilft.

Anzeichen Nummer 1: Dein Bürostuhl hat eine Rückenlehne

Dein Bürostuhl hat eine Lehne? Dann solltest du schnellstens Reißaus nehmen! Im Gegensatz zur weitverbreiteten Meinung, eine Lehne würde den Rücken entlasten, schadet diese mehr als sie hilft. Denn wenn dein Rücken sich nicht mehr selbstständig halten muss, verkümmern die Muskeln im Rücken. Schmerzen in Wirbelsäule und Muskulatur sind aufgrund des geschwächten Rückens vorprogrammiert. Im schlimmsten Fall begleiten diese dich für immer.

Anzeichen Nummer 2: Die Sitzfläche ist starr

Jeder kennt das: Du setzt dich kurz hin und denkst „Ah, schön“. Aber was passiert in den Stunden, in denen man sitzt? Wenn du dich stundenlang auf der starren Sitzfläche überhaupt nicht mehrbewegst, sendet dies ein Signal an dein Gehirn: „Denken einstellen, hier passiert heute nichts mehr!“. Wer lange in einer Position verweilt, verleitet das Gehirn dazu, abzuschalten. Und damit leidet die Konzentrationsfähigkeit und im Alter sogar das ganze Gehirn, Stichwort Demenz und Alzheimer.

Anzeichen Nummer 3: Du musst dich auf deinen Bürostuhl einstellen

Ja, natürlich, hoch und runter kannst du deinen Bürostuhl fahren. Aber darüber hinaus? Die wenigsten Bürostühle ermöglichen es, sie auf dein Gewicht oder deine individuellen Bewegungen einzustellen. Im Umkehrschluss heißt das, du musst dich auf deinen Bürostuhl einstellen – dabei kannst du nur verlieren. 

Anzeichen Nummer 4: Es gibt Armlehnen

Du wolltest immer schon mal wissen wie es sich anfühlt, eingesperrt zu werden? Dann besorg dir einen Bürostuhl mit Armlehmen. Spaß bei Seite: Die Armlehnen verhindern, dass du alternative Positionen beim Sitzen auf dem Bürostuhl einnehmen kannst. Außerdem dienen Armlehnen als unerwünschte Abstandshalter zum Tisch, was wiederum zu Fehlhaltungen verleitet. Und, genau wie die Rückenlehne, nimmt die Armlehne dem Körper Haltearbeit ab und schwächt ihn damit dauerhaft.

Anzeichen Nummer 5: Du musst sitzen, um zu arbeiten

Es ist ein Teufelskreis! Du musst dich hinsetzen, um zu arbeiten. Und wenn du erstmal sitzt, dann stundenlang, weil du ja arbeiten musst. Sie hat also zugeschnappt, die unvermeidbare Sitz-Falle. Ein Entkommen ist meist schwer und in vielen Berufen unmöglich, da muss gesessen werden. Und das bedeutet, dass du durch das lange Sitzen auf Dauer müde und antriebslos wirst. Und noch viel Schlimmer: Studien belegen, dass sich die Lebenszeit bei mindestens sechs Stunden Sitzzeit pro Tag um bis zu 20 Prozent verkürzen kann! 

Es wird also Zeit, dass du dir einen neuen Bürostuhl suchst. Damit du den passenden Bürostuhl findest, achte darauf,

  • dass der Bürostuhl Ihre Bewegungsfreiheit nicht einschränkt
  • dass der Bürostuhl Ihnen folgt und nicht umgekehrt
  • dass der Bürostuhl möglichst keine Lehnen (Rückenlehne, Armlehnen) hat
  • dass der Bürostuhl zum Nebendarsteller wird und nicht zu Hauptärgernis.

Ergonomischer Bürostuhl ohne Rückenlehne Aeris Swopper.
Der Aeris Swopper ist das perfekte Beispiel, dass ein guter Bürostuhl keine Rückenlehne braucht. Im Gegenteil: Ohne Rückenlehne und Armlehnen, sitzt du immer ergonomisch korrekt.

Artikel Jun 21

3 einfache Tipps, wie du schnell den perfekten Bürostuhl findest

Wenn du die drei folgenden einfachen Tipps beachtest, findest du schnell den richtigen Bürostuhl für dich.

Hier Lesen
Artikel Sep 21

5 Dinge, woran du einen guten ergonomischen Bürostuhl erkennst

Was macht eigentlich einen guten ergonomischen Bürostuhl aus? Gute Frage. Die folgenden 5 Tipps zeigen dir, worauf du unbedingt achten musst.

Hier Lesen
Artikel Nov 20

Aeris Swopper bekommt Facelift

Der Klassiker unter den Aktiv-Bürostühlen kommt mit neuem Design und Farben auf den Markt.

Hier Lesen

Unsere Produktempfehlung