Zum Inhalt springen

Konvexer Sitz

Was bedeutet konvex?

Der Begriff konvex findet seinen Ursprung im lateinischen „convexus“. Das bedeutet gewölbt, gerundet, nach außen gewölbt und bezieht sich grundsätzlich auf die Fläche eines Körpers. Besitzt ein Körper eine konvexe Wölbung, so heißt das also, dass der Körper in der Mitte breiter bzw. höher ist als an den Außenkanten.

Was heißt konvex im Zusammenhang mit einem Sitz?

Wenn ein Stuhl oder ein Sitz konvex geformt ist, so ist auch er in der Mitte breiter und wird zu den Sitzflächenseiten hin schmaler, was dem Sitzenden in vielerlei Hinsicht entgegenkommt. Ein konvex geformter Sitz (mit entsprechender Polsterung) sorgt dafür, dass die Oberschenkel keine Druckstellen bekommen oder dass der Winkel zwischen Oberschenkel und Unterschenkel angenehm ist. Auch gibt er dem Becken Bewegungsspielraum. Ein herkömmlicher Stuhl, ohne konvexe Form, kann eine Sitzmulde aufweisen, die das Becken fixiert und die Beweglichkeit erheblich einschränkt. Bei längerem Sitzen und durch die Fixierung hervorgerufene einseitige Belastung, kann die Wirbelsäule auf Dauer Schaden nehmen.

Der konvexe Sitz ist ein klassisches Beispiel für den Design-Leitsatz „Form follows function“. Sitzen darf nicht nur, sondern soll bequem und zeitgleich gesund sein. In Kombination mit intelligenten Technologien zur Unterstützung der intuitiven, natürlichen Bewegung erfüllt der konvexe Sitz alle diesbezüglichen Ansprüche.

Die Vorteile eines konvexen Sitzes in Verbindung mit weiteren innovativen Technologien lassen sich gut am konkreten Beispiel erklären, im Folgenden anhand der aeris-Produkte 3Dee und swopper.

3Dee von aeris

Der leicht konvex geformte Sitz aus Multizonen-Komfortschaum des 3Dee ist ausgestattet mit der so genannten flexzone technology. Das sorgt für eine optimale, individuelle Anpassung an den Sitzenden und damit für höchsten Sitzkomfort. Druckstellen an Oberschenkeln werden vermieden. Unterhalb der Sitzsäule befindet sich das kugelgelagerte 3D-Bewegungsgelenk, das Bewegung und permanente Haltungswechsel fördert und fordert. Obendrein ermöglicht der 3Dee die seitliche Flexibilität sowie eine Vorneigung, die dem Radius des Greifraums zugute kommen. Der Sitzende sitzt stets in optimaler Haltung zur Arbeitsfläche, trainiert dabei die Muskulatur, stärkt den Rücken und kann tiefer und freier atmen.

Da nicht jeder Mensch gleich ist, ist der 3Dee erhältlich in verschiedenen Optionen und kann in Sitzfarbe, Fußring und Bezug angepasst werden.

swopper von aeris

Auch der Sitz des swopper ist konvex geformt – und auch hier gilt, dass sich sein flexibler und anpassungsfähiger Sitz für jede Körperform eignet. Darüber hinaus kommt er dem persönlichen Bewegungsbedürfnis des Sitzenden entgegen, denn das 3D-Bewegungselement fordert und fördert Bewegung sowie wechselnde Sitzpositionen. Die federgelagerte 3D-Technologie ermöglicht zusätzlich vertikales Schwingen. Das heißt nicht, dass der swopper instabil wäre – im Gegenteil. Der extrem kippsichere Standfuß sorgt für die nötige Stabilität, das 3D-Bewgungselement für die gewollte Flexibilität. Da Menschen nicht alle gleich groß sind, lässt sich dank der Höhenverstellung auch die Sitzhöhe bequem und individuell für den optimalen Winkel zwischen Hüfte und Knien anpassen.

Auch der swopper ist für die unterschiedlichen Geschmäcker (und Büroeinrichtungen) in zahlreichen Sitzfarben und Bezügen, unterschiedlichen Varianten für den Fußring und je nach Körpergewicht mit unterschiedlichen Federhärten erhältlich.