Zum Inhalt springen

Willkommen im aeris-Forum!

Hier können Sie Fragen stellen, Meinungen kund tun, Erfahrungswerte weitergeben, Diskussionen anstoßen und beleben - wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

Thema ohne neue Antworten

kann das Muskelkater sein?


Autor Nachricht
Verfasst am: 18. 08. 2006 [10:23]
quazar
Themenersteller
Dabei seit: 18.08.2006
Beiträge: 2
Hallo!

Ich bin zum Leidwesen meiner (Rücken)muskulatur ein Ganztagescomputerist und auch noch jahrelang in einer extrem entspannenden Sitzhaltung in die Tasten gehauen (eher liegende "Sitz"position). Ich habe zwar noch keine Rückenbeschwerden, bin mir aber bewusst, dass es nicht mehr lange dauern kann. Da kam mir der Swopper als Rückentrainingsgerät grade recht und habe mir gleich einen für 2 wochen zum Testen hingestellt...nun passierte folgendes:

Nach einer Woche swoppen fingen die zu erwartenden Spannungen im Rücken an...klar, die Muskeln - dachte ich, nur nach einer vollen Woche Entspannung war das ziehen immer noch da (unterer Lendenwirbelbereich) und ich frage mich ob es überhaupt noch Muskelkater sein kann.

Kann es sein dass aufgrund längerer Fehlhaltung ein Swopper ungeeignet wird, oder rebkt sich das wieder ein, kann das evtl. nur ein physiotherapeut entscheiden??

hatte mich schon fast entschieden mir einen zuzulegen, bin aber nun unsicher...

viele Grüße
Verfasst am: 18. 08. 2006 [14:52]
skrietemeyer
Dabei seit: 15.05.2003
Beiträge: 682
Hallo, quazar!

Ihre Idee mit dem Physiotherapeuten oder Osteopaten könnte die richtige gewesen sein, denn:

Herr Glöckl, der Erfinder des "swoppers", sagt zu Ihrer Frage:

"Ein gesunder Mensch hat keine Probleme beim Swoppen. Herkömmliches, starres Sitzen kann z.B. darüber hinweg täuschen, dass sich jemand gar nicht mehr richtig bewegen kann, denn er bewegt sich ja nicht mehr. Wenn Sie also jetzt mit dem Swoppen beginnen, kann es sein, dass in gewissem Umfang vorhandene Einschränkungen der Bewegungsfähigkeit zu Tage treten, die Ihnen sonst gar nicht bewusst werden. Der "swopper" zeigt Ihnen, dass etwas nicht stimmt, denn wären Sie ganz gesund und beweglich, wären Ihre Muskeln ausreichend trainiert, etc., hätten Sie keine Beschwerden.

Worauf es nun zurückzuführen ist, dass Sie im LWS Bereich Schmerzen
verspüren, kann man per Ferndiagnose leider nicht sagen. Es könnte z.B. das ISG (Ileosacralgelenk) sein und nicht die Muskeln. Wenn Ihre Beschwerden nicht nachlassen, dann suchen Sie bitte einen Fachmann auf, der auch gleich feststellen kann, ob Sie vielleicht an einem versteckten Problem leiden.

Wir empfehlen, mit 1-2 Stunden swoppen pro Tag zu beginnen und dann
langsam zu steigern. Vielleicht sind Sie das Swoppen zu schnell
angegangen?
Viele Grüße
J. Gl.
Verfasst am: 18. 08. 2006 [16:10]
quazar
Themenersteller
Dabei seit: 18.08.2006
Beiträge: 2
Hallo nochma

Danke für die schnelle Antwort... zu schnell angegangen ist gut möglich, hab schon recht intensiv getestet (ca. 6 h) fürn Anfang.

vielen Dank nochmal