Zum Inhalt springen

Willkommen im aeris-Forum!

Hier können Sie Fragen stellen, Meinungen kund tun, Erfahrungswerte weitergeben, Diskussionen anstoßen und beleben - wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

Thema ohne neue Antworten

Hilfe bei der Kaufentscheidung


Autor Nachricht
Verfasst am: 28. 06. 2017 [14:54]
fhp17
Themenersteller
Dabei seit: 28.06.2017
Beiträge: 2
Hallo!

Ich konnte die letzten 1,5 Wochen mal einen Swopper eines Kollegen bei der Arbeit testen. Da ich keine "professionelle" Einweisung bekommen habe, hab ich ein bisschen gelesen und ihn bestmöglich ein- und aufgestellt.

Da ich mittlerweile schon seit Jahren eine Fehlhaltung habe (Schildkröte und das übliche) und diese auch schon im ganzen Körper spüre (Nackenverspannungen, Kopfschmerzen aber auch Probleme in den Beinen mit Muskelverkürzung), wollte ich mal sehen inwieweit mir der Swopper gut tut.

Ich muss sagen ich war begeistert davon, dass mein Rücken das Sitzen auf dem Swopper direkt akzeptiert hat und ich keine großen Probleme hatte. Dafür fing leider mein Po am zweiten Tag an wehzutun, das steigerte sich dann bis Ende der Woche, wo auch mein Steißbein anfing wehzutun.
Das Wochenende über war ich unterwegs und am Montag hat es nach schon zwei Stunden direkt wieder wehgetan.

Diese Schmerzen machen mir das Positive fast kaputt was ich sehr schade finde, denn ich hatte am Abend ansonsten eher das Gefühl das ich nicht so verkrampft war und auch die Beine irgendwie "leichter" waren.

Nun habe ich hier im Forum schon gelesen das es ja eine Eingewöhnungsphase gibt. Trotzdem sehe ich meinen Fall natürlich individuell zumal ich schon vorgeschädigt bin durch meine Fehlhaltung.

Die Frage ist halt ob die Schmerzen dann mal nachlassen, weil eigentlich hatte ich eher das Gefühl sie werden immer schlimmer bzw. kommen mit jedem Tag nach kürzerer Sitzzeit.
Da mein Arbeitgeber sich bereit erklärt hat mir einen Swopper zu kaufen wenn er mir zusagt habe ich jetzt das Problem mich zu entscheiden. Ich will ja auch nicht das der Swopper dann nach 1-2 Monaten nicht mehr genutzt wird weil ich Schmerzen habe.

Sorry für den langen Text, ein paar konkrete Fragen also:
1. Gibt es einen Richtwert, wann sich der Körper ungefähr mit dem Swopper-sitzen arrangiert hat?
2. Mein Schreibtisch ist nicht sonderlich hoch, zwar waren meine Beine >= 90° aber ich saß schon ziemlich "fett" auf dem Swopper. Ist es für den Po/Steiß weniger belastend, wenn man höher sitzt?
3. Kann das Steißproblem vielleicht gar nicht vom Swopper kommen? Ich hatte schonmal manuelle Therapie wo mein Steißbein gerichtet wurde...

Danke und viele Grüße!
Verfasst am: 29. 06. 2017 [19:28]
skrietemeyer
Dabei seit: 15.05.2003
Beiträge: 676
Hallo, fhp17,

zunächst mal danke, dass Sie sich an uns wenden.
Ich freue mich natürlich, dass der swopper Sie grundsätzlich überzeugt und bis auf das Problem begeistert hat. Und ich kann Ihnen zu Ihrem Chef nur gratulieren. Sein OK für die Anschaffung belegt weitsichtige Fürsorge, modernes Gesundheitsmanagement und last but not least auch persönliche Wertschätzung für Sie.

Nun zu Ihren Fragen:
1.) Richtwert für Eingewöhnung?
Antwort: Ja und nein.icon_rolleyes.gif
Wenn der Druck nur ungewohnt ist für die Sitzbeinhöcker (wie beim Fahrradfahren), wäre ein Mittelwert ca. 2-4 Wochen. ABER: Jeder hat andere Sitzbeinhöcker und es gibt durchaus eine gewisse anatomische Vielfalt - und dadurch auch viele ganz individuelle Gegebenheiten. Mit anderen Worten: Es ist von Mensch zu Mensch verschieden.

Etwas Anderes kommt hinzu: EIGENTLICH soll man ja gar nicht so lange sitzen und könnte diese Druckbeschwerden auch als Hinweis des Körpers verstehen, bitte eine andere Position einzunehmen (stehen, gehen, höher sitzen o.ä.). Die Regel heißt: So wenig wie möglich sitzen oder stehen - aber wenn, dann so bewegt wie möglich. Und da sind Sie mit dem swopper (bzw. mit dem aeris-Stehsitz muvman) auf der richtigen Seite. Aber da die wenigsten Büros heute schon über einen Doppel-Arbeitsplatz verfügen, an dem man ohne Probleme und ohne Arbeitsunterbrechung mal eben vom Sitzen ins Stehen wechseln kann und umgekehrt, nützt Ihnen das im Moment jedenfalls nicht sooo viel, schätze ich mal.

Da wir aber wissen, dass das Problem, das Sie schildern, durchaus hier und da vorkommt, haben wir versucht, denjenigen mit einem speziell gepolsterten swopper eine wirksame Hilfe anzubieten: mit der Variante swopper AIR.

Wenn Sie auf dieser Seite http://www.aeris.de/swopper/ bis zum 6. Punkt links (Optionen) runterscrollen und auf den swopper AIR klicken, sehen Sie, dass das Sitz-Profil des AIR eine besonders softe, fünfschichtige und mit High-tec-Materialien ausgestattete Mitte besitzt. Das könnte auch für Sie eine Lösung des Problems darstellen.

Da Sie über Ihren Kollegen vermutlich einen "normalen" Mikrofaser-swopper getestet haben,könnten Sie nun einen swopper AIR testen. Die Funktionen sind identisch - nur das Sitzen sollte sich für Sie komfortabler anfühlen.

2.) Bringt höher sitzen Entlastung?
Antwort: Im Prinzip: ja.
Denn, je höher Sie sitzen, desto mehr verlagert sich das Gewicht auf die Beine. Aber: Auch hier sind ganz individuelle Proportionen und Hebel beteiligt - man kann es nur ausprobieren. Falls der "Händler Ihres Vertrauens" einen swopper HIGH da hat, - ersatzweise einen muvman - könnten Sie vor Ort mal grundsätzlich das höher Sitzen/halb Stehsitzen ausprobieren. Oder einfach mal Ihren Schreibtisch etwas erhöhen und die Möglichkeiten des swoppers maximal austesten.

3.) Steißproblem unabhängig vom swopper?
Antwort: Das kann eigentlich nur ein Arzt, ein Physiotherapeut oder ein Osteopath sagen.
Gut wäre, Sie würden da an jemanden geraten, der den swopper vom eigenen Erleben kennt. Viele Ärzte haben in ihrer Praxis aeris-Produkte und kennen unsere 3D-Technologie für natürliches Sitzen. (Falls nicht - wir würden ihm für 4 Wochen zum Kennenlernen einen zur Verfügung stellen - schon, damit er Ihnen besser raten kann! icon_smile.gif)

Viele unserer Händler bieten an, dass man den swopper eine gewisse Zeit lang kostenlos und unverbindlich am geplanten Einsatzort "unter Realbedingungen" testen kann. Gerade, weil Sie ja schon eine gewisse Vor-Erfahrung und spezifisches Wissen mitbringen, sollten Ihnen ca. 2 Wochen reichen, um das Wohlfühl-Potenzial abschätzen zu können.

Ich würde mich freuen, wenn Sie einen besonders servicestarken aeris-Partner in Ihrer Nähe finden.
Und: Wenn Sie sich mit Ihren Erfahrungen nochmal melden würden.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Viele Grüße,
Sabine Krietemeyer
Team aeris
Verfasst am: 29. 06. 2017 [19:28]
skrietemeyer
Dabei seit: 15.05.2003
Beiträge: 676
Hallo, fhp17,

zunächst mal danke, dass Sie sich an uns wenden.
Ich freue mich natürlich, dass der swopper Sie grundsätzlich überzeugt und bis auf das Problem begeistert hat. Und ich kann Ihnen zu Ihrem Chef nur gratulieren. Sein OK für die Anschaffung belegt weitsichtige Fürsorge, modernes Gesundheitsmanagement und last but not least auch persönliche Wertschätzung für Sie.

Nun zu Ihren Fragen:
1.) Richtwert für Eingewöhnung?
Antwort: Ja und nein.icon_rolleyes.gif
Wenn der Druck nur ungewohnt ist für die Sitzbeinhöcker (wie beim Fahrradfahren), wäre ein Mittelwert ca. 2-4 Wochen. ABER: Jeder hat andere Sitzbeinhöcker und es gibt durchaus eine gewisse anatomische Vielfalt - und dadurch auch viele ganz individuelle Gegebenheiten. Mit anderen Worten: Es ist von Mensch zu Mensch verschieden.

Etwas Anderes kommt hinzu: EIGENTLICH soll man ja gar nicht so lange sitzen und könnte diese Druckbeschwerden auch als Hinweis des Körpers verstehen, bitte eine andere Position einzunehmen (stehen, gehen, höher sitzen o.ä.). Die Regel heißt: So wenig wie möglich sitzen oder stehen - aber wenn, dann so bewegt wie möglich. Und da sind Sie mit dem swopper (bzw. mit dem aeris-Stehsitz muvman) auf der richtigen Seite. Aber da die wenigsten Büros heute schon über einen Doppel-Arbeitsplatz verfügen, an dem man ohne Probleme und ohne Arbeitsunterbrechung mal eben vom Sitzen ins Stehen wechseln kann und umgekehrt, nützt Ihnen das im Moment jedenfalls nicht sooo viel, schätze ich mal.

Da wir aber wissen, dass das Problem, das Sie schildern, durchaus hier und da vorkommt, haben wir versucht, denjenigen mit einem speziell gepolsterten swopper eine wirksame Hilfe anzubieten: mit der Variante swopper AIR.

Wenn Sie auf dieser Seite http://www.aeris.de/swopper/ bis zum 6. Punkt links (Optionen) runterscrollen und auf den swopper AIR klicken, sehen Sie, dass das Sitz-Profil des AIR eine besonders softe, fünfschichtige und mit High-tec-Materialien ausgestattete Mitte besitzt. Das könnte auch für Sie eine Lösung des Problems darstellen.

Da Sie über Ihren Kollegen vermutlich einen "normalen" Mikrofaser-swopper getestet haben,könnten Sie nun einen swopper AIR testen. Die Funktionen sind identisch - nur das Sitzen sollte sich für Sie komfortabler anfühlen.

2.) Bringt höher sitzen Entlastung?
Antwort: Im Prinzip: ja.
Denn, je höher Sie sitzen, desto mehr verlagert sich das Gewicht auf die Beine. Aber: Auch hier sind ganz individuelle Proportionen und Hebel beteiligt - man kann es nur ausprobieren. Falls der "Händler Ihres Vertrauens" einen swopper HIGH da hat, - ersatzweise einen muvman - könnten Sie vor Ort mal grundsätzlich das höher Sitzen/halb Stehsitzen ausprobieren. Oder einfach mal Ihren Schreibtisch etwas erhöhen und die Möglichkeiten des swoppers maximal austesten.

3.) Steißproblem unabhängig vom swopper?
Antwort: Das kann eigentlich nur ein Arzt, ein Physiotherapeut oder ein Osteopath sagen.
Gut wäre, Sie würden da an jemanden geraten, der den swopper vom eigenen Erleben kennt. Viele Ärzte haben in ihrer Praxis aeris-Produkte und kennen unsere 3D-Technologie für natürliches Sitzen. (Falls nicht - wir würden ihm für 4 Wochen zum Kennenlernen einen zur Verfügung stellen - schon, damit er Ihnen besser raten kann! icon_smile.gif)

Viele unserer Händler bieten an, dass man den swopper eine gewisse Zeit lang kostenlos und unverbindlich am geplanten Einsatzort "unter Realbedingungen" testen kann. Gerade, weil Sie ja schon eine gewisse Vor-Erfahrung und spezifisches Wissen mitbringen, sollten Ihnen ca. 2 Wochen reichen, um das Wohlfühl-Potenzial abschätzen zu können.

Ich würde mich freuen, wenn Sie einen besonders servicestarken aeris-Partner in Ihrer Nähe finden.
Und: Wenn Sie sich mit Ihren Erfahrungen nochmal melden würden.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Viele Grüße,
Sabine Krietemeyer
Team aeris
Verfasst am: 03. 07. 2017 [10:10]
fhp17
Themenersteller
Dabei seit: 28.06.2017
Beiträge: 2
"skrietemeyer" schrieb:

1.) Richtwert für Eingewöhnung?
Antwort: Ja und nein.icon_rolleyes.gif
Wenn der Druck nur ungewohnt ist für die Sitzbeinhöcker (wie beim Fahrradfahren), wäre ein Mittelwert ca. 2-4 Wochen. ABER: Jeder hat andere Sitzbeinhöcker und es gibt durchaus eine gewisse anatomische Vielfalt - und dadurch auch viele ganz individuelle Gegebenheiten. Mit anderen Worten: Es ist von Mensch zu Mensch verschieden.


Ok, da war der Kollege wohl nicht lange genug im Urlaub um es 100% abschätzen zu können, ob es bei mir nur die Eingewöhnungszeit ist icon_biggrin.gif


"skrietemeyer" schrieb:

EIGENTLICH soll man ja gar nicht so lange sitzen und könnte diese Druckbeschwerden auch als Hinweis des Körpers verstehen, bitte eine andere Position einzunehmen ...

Das ist mir bewusst, allerdings kann ich manche Arbeiten einfach nicht im Stehen machen, da fehlt mir dann die Konzentration. Beim Telefonieren stehe ich schon immer auf und gehe auch eher zu einem Kollegen hin als ihn kurz anzurufen.
So einen Doppel-Arbeitsplatz haben wir aber nicht und werden wir auf absehbare Zeit auch nicht bekommen.


"skrietemeyer" schrieb:

Da wir aber wissen, dass das Problem, das Sie schildern, durchaus hier und da vorkommt, haben wir versucht, denjenigen mit einem speziell gepolsterten swopper eine wirksame Hilfe anzubieten: mit der Variante swopper AIR.


Hm ja das wäre ne Option, ich kläre das mal mit dem Kollegen aber denke er hatte den normalen Swopper (bin jetzt momentan selbst im Urlaub).

"skrietemeyer" schrieb:

2.) Bringt höher sitzen Entlastung?
Antwort: Im Prinzip: ja.


Danke ich werde versuchen den Tisch mal etwas höher zu machen. Die Möglichkeiten sind da zwar begrenzt aber versuchen kann man es ja mal.



"skrietemeyer" schrieb:

3.) Steißproblem unabhängig vom swopper?


Danke, am besten werde ich nochmal meine Physiotherapeutin dazu befragen.


"skrietemeyer" schrieb:

Viele unserer Händler bieten an, dass man den swopper eine gewisse Zeit lang kostenlos und unverbindlich am geplanten Einsatzort "unter Realbedingungen" testen kann. Gerade, weil Sie ja schon eine gewisse Vor-Erfahrung und spezifisches Wissen mitbringen, sollten Ihnen ca. 2 Wochen reichen, um das Wohlfühl-Potenzial abschätzen zu können.

Ich würde mich freuen, wenn Sie einen besonders servicestarken aeris-Partner in Ihrer Nähe finden.
Und: Wenn Sie sich mit Ihren Erfahrungen nochmal melden würden.


Ja ich denke das stoße ich nach dem Urlaub mal an und teste den Swopper Air. Ich berichte dann wie es war icon_smile.gif

Vielen Dank für die Tipps bisher!