Zum Inhalt springen

Willkommen im aeris-Forum!

Hier können Sie Fragen stellen, Meinungen kund tun, Erfahrungswerte weitergeben, Diskussionen anstoßen und beleben - wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

Thema ohne neue Antworten

Einstellung des Swoppers?


Autor Nachricht
Verfasst am: 25. 08. 2003 [10:52]
Anonymous
Themenersteller
Dabei seit: 15.05.2003
Beiträge: 501
Hallo Frau Krietemeyer!

Ich habe noch eine Frage bezüglich der Einstellung des Swoppers.

Wenn ihn abwechselnd zwei Personen benutzen (55kg schwer und etwa 75kg schwer) - welche Stufe der Federhärte ist dann zu empfehlen? 0 oder 1?
Und kann etwas kaputt gehen, wenn sich jemand mit 75kg auf den Bürosessel setzt, und die weichste Einstellung gewählt wurde?
Oder soll man beim Swopper jeweils, bevor man sich draufsetzt, die Federhärte einstellen? Ist das überhaupt gut, wenn man den Swopper so oft verstellt, oder soll man ihn dann besser bei einer Einstellung belassen?

Außerdem wollte ich von ihnen wissen, welche Einstellung der seitlichen Beweglichkeit am besten ist - ich habe es bisher so verstanden, dass die Größtmögliche zu bevorzugen ist.

So, dann warte ich jetzt mal auf meinen Swopper, den ich wohl morgen oder übermorgen abholen kann - die Farbe war vorrätig, und muss nur noch von einer anderen Filiale angeliefert werden.

Mit freundlichen Grüßen,
Christian M.
Verfasst am: 25. 08. 2003 [14:17]
Anonymous
Themenersteller
Dabei seit: 15.05.2003
Beiträge: 501
Grundsätzlich gilt: Spannen Sie die Feder so, wie es Ihnen am angenehmsten ist. Als Richtgröße auf Ihre Frage würde ich Ihnen eine Position zwischen 1 und 2 empfehlen (die Skala fängt bei 1 an).

Am idealsten wäre es, beide Nutzer finden eine Einstellung, die beiden taugt, damit Sie nicht ständig mit Einstellarbeiten beschäftigt sind. Das wäre etwas umständlich, ist aber der einzige Grund, der dagegen spricht.

Der Feder können Sie nichts anhaben, wenn Sie sie öfter in der Spannung verändern. Es kann auch nichts kaputt gehen, wenn sich jemand Schwereres auf die Einstellung für ein Leichtgewicht setzt. Es ist nur so, dass man dann schneller "aufsitzt" und so den vollen Federkomfort nicht ausnutzen kann. Das wäre schade, da das ja das Haupt-Einmalige am "swopper" ist! Aber dafür müssen die Einstellungs-/Gewichtsverhältnisse schon recht deutlich divergieren. Bei 55/75 kg wird es so schnell keine Probleme geben.

Zur seitlichen Auslenkung: Auch hier zählt einzig und allein Ihr subjektives Empfinden. Der eine sitzt gern s e h r beweglich, der andere liebt's eher mittel. Man m u s s es wirklich ausprobieren. Am besten mit den Extrem-Möglichkeiten, um den Unterschied zu spüren und dann die für sich angenehmste zu finden. Gerade zu Anfang würde ich Ihnen eine etwas straffere, weniger weiche seitliche Auslenkung empfehlen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mich über Ihre Eindrücke und Erfahrungen mit Ihrem heiß ersehnten "swopper" auf dem Laufenden halten würden.

Mit freundlichen Grüßen
Sabine Krietemeyer
Verfasst am: 26. 08. 2003 [15:30]
Anonymous
Themenersteller
Dabei seit: 15.05.2003
Beiträge: 501
Hallo Frau Krietemeyer!

Nochmals vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Ich melde mich gerne wieder um meine Eindrücke und Erfahrungen zum Swopper wiederzugeben. Habe eben angerufen ob ich ihn abholen kann - Swopper ist da, nur die Filzgleiter noch nicht - sie wurden beim Werk direkt bestellt. Müssten also tagtäglich eintreffen.

Viele liebe Grüße,
Christian M.