Zum Inhalt springen

Willkommen im aeris-Forum!

Hier können Sie Fragen stellen, Meinungen kund tun, Erfahrungswerte weitergeben, Diskussionen anstoßen und beleben - wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

Thema ohne neue Antworten

Tischhöhe zu Sitzhöhe


Autor Nachricht
Verfasst am: 27. 10. 2015 [13:32]
jaro
Themenersteller
Dabei seit: 27.10.2015
Beiträge: 1
Hallo,

ich habe gerade einen Swopper mit Medium-Febder, Rollen und Sattelsitz zur Probe.

Wie ist denn die empfohlene Schreibtischhöe bei Verwendung des Swopper Sattel? Bei einer Größe von 169cm finde ich die Benutzung des oberen Drittels der Sitzhöhe angenehm - jedoch erscheint mit der Schrebtisch dann zu niedrig - habe den Schreibtisch nun schon auf Oberkante Platte 77,5cm erhöht. Mitte Monitor liegt dabei bei ca. 120cm. Die Unterarme liegen dabei nicht auf dem Schreibtisch auf - wenn ich das erreichen möchte müsste ich den Swopper fast ganz nach unten machen, was wiederum eine 90° Stellung der Oberschenkel zum Rücken bilden würde und so ja nicht angedacht ist.

Wäre nett wenn hier jemand die richtigen Verhältnisse kennt bevor ich mich zum Kauf entscheide.

Gruß J.Pfeiffer
Verfasst am: 28. 10. 2015 [10:12]
skrietemeyer
Dabei seit: 15.05.2003
Beiträge: 695
Hallo, Jaro,

Ihr Problem ist entstanden, weil wir gerade die Umkehrung des Anpassungsprinzips beim Sitzen erleben. Bisher musste sich der Mensch - ganz gleich, wie groß oder klein oder wie proportioniert er war - in die nach Durchschnittsgrößen (noch nicht mal nach Mehrheitsmaßen!) genormten Stuhl/Tisch-Verhältnisse einpassen. Und sich dabei nur all zu oft den Rücken verbiegen.

Wäre die Entwicklung stehen geblieben und wären die Optionen für besseres Sitzen nicht entwickelt worden, wäre Ihre Frage vermutlich gar nicht aufgetaucht. aeris aber hat mit der Erkenntnis, dass die herkömmliche Art zu sitzen krank macht und mit der daraus konsequent erfolgten Entwicklung der 3D-Technologie zur Lösung des Problems Stühle geschaffen, die sich dem Menschen und seinem natürlichen Bewegungsbedürfnis spontan und ganz individuell anpassen können.

Sie, Jaro, haben jetzt einen Schreibtisch aus dem alten System und einen Stuhl aus dem neuen. Eigentlich sollten wir alle so schnell es geht dahin kommen, dass wir die Arbeitsverhältnisse entsprechend unseren Bedürfnisse gestalten, um gesund und leistungsfähig zu bleiben. Nicht starre Normen sollten in diesem Bereich gelten, sondern die Bedürfnisse jedes Einzelnen.

Sie haben gefühlt, dass es etwas Besseres geben muss als starres Sitzen - und haben mit dem Test eines swoppers den ersten Schritt heraus aus der "Sitzfalle" getan. Sie fühlen jetzt auch - ganz richtig - dass Sie eigentlich eine viel höhere Arbeitsfläche bräuchten. Da das "wie hoch" von vielen persönlichen - auch subjektiven - Parametern abhängt, kann ich Ihnen hierfür keine einheitlichen "neuen Maße" nennen.

Solange Sie Tisch und Stuhl nicht passend zueinander gestalten können, müssen Sie Kompromisse schließen. Das ist nicht optimal, aber auch nicht sooo dramatisch, da Sie ja wenigstens schon mal eine Variante in dem System positiv verändern können: die Bewegung. Ihr ist angesichts der alarmierenden Studien zu den schwerwiegenden Gesundheitsstörungen durch Bewegungsmangel Priorität einzuräumen.

Das heißt: Lieber mehr bewegen als ideal ausgerichtet zu sitzen. Die Belastungen Ihres Körpers dadurch werden mehr als ausgeglichen durch die häufigen, intuitiven Haltungswechsel, die Sie ganz automatisch und nebenbei auf Ihrem swopper ausführen.

Ganz ideal wäre natürlich, Sie könnten bei der Arbeit zwischen Sitzen und Stehen - und gerne auch Lümmeln, Liegen oder Fletzen - wechseln icon_smile.gif ... aber das ist dann schon der nächste Schritt hin zum Büro der Zukunft.

Ich hoffe, ich konnte Sie bei Ihrer Entscheidung für den swopper unterstützen.

Mit freundlichen Grüßen
Sabine Krietemeyer