Zum Inhalt springen

Willkommen im aeris-Forum!

Hier können Sie Fragen stellen, Meinungen kund tun, Erfahrungswerte weitergeben, Diskussionen anstoßen und beleben - wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

Thema ohne neue Antworten

Handrad für seitliche Einstellung bitte vor Auslieferung prüfen


Autor Nachricht
Verfasst am: 12. 03. 2020 [00:51]
Mariaweiß
Themenersteller
Dabei seit: 12.03.2020
Beiträge: 1
Liebe Mitswopper,

nach diversen Rückenproblemen (von denen der Bandscheibenvorfall nur das kleinste Problem ist) bestellte ich mir frohgemut einen Swopper, weil mir das Konzept so schlüssig vorkommt.

Man bekommt billigere Hocker, aber ich wollte das Qualitätsprodukt und schick aussehen darf er auch, da mein Home-Office-Schreibtisch in meinem privaten Wohnzimmer steht. Rosa sollte er sein icon_biggrin.gif. Der Farbwahl kann man entnehmen, dass ich eine Frau bin und auch echt nicht kräftig.

Der Aufbau ist ja aber echt easy, das bekomme sogar ich hin. Dann die Enttäuschung: Das Handrad zur Seitenflexibilität ließ sich überhaupt nicht bewegen. Ich rief im Kundenservice an, die sehr nett sagten, ab und an sei es zu stark eingedreht und ich müsste mit beiden Händen anfassen und mein ganzes Körpergewicht darauf legen. Es drehte sich aber nicht einen Millimeter.

Da dachte ich, es mag an mir liegen. Ich bin halt nicht stark genug. Dann aber versuchte es mein bester Freund und der ist 2.00 Meter groß, es fehlt weder an Kraft noch an Körpergewicht Nichts! Keinen Millimeter. Er bezweifelte schon, dass es überhaupt gehen könnte.

Da sein Ehrgeiz geweckt wurde, ich auch wenig Interesse hatte, einen neuen Stuhl für 542 Euro gleich wieder kompliziert mit Transportbox einzuschicken, ist er mit Physik zu Werke gegangen und hat an einer Einkerbung einen Hebel angesetzt. Was ihn aber alle Kraft gekostet hat. Einen 2.00-Meter-Mann icon_sad.gif.

Eigentlich sollte ein Hocker mit so einem Mangel gar nicht ausgeliefert werden. Bei so einem hochpreisigen Produkt erwarte ich, dass jemand sich die Stellschrauben noch einmal anschaut und verkantete oder zu fest eingedrehte Verstellmöglichkeiten nicht zufällig nur deshalb gelockert werden können, weil man das Glück hat, einen ehrgeizigen, starken Mann zu seinen Freunden zu rechnen.

Mit vielen Grüßen
Maria





Verfasst am: 13. 03. 2020 [15:04]
skrietemeyer
Dabei seit: 15.05.2003
Beiträge: 699
Hallo, Maria,
wo Sie recht haben, haben Sie recht: Eigentlich sollte ein swopper mit einer derartig festsitzenden Schraube gar nicht ausgeliefert werden. Das sehen wir genauso und wenn es exakt nach den vorgeschriebenen Abläufen geht, passiert das auch nicht.
Es tut uns sehr leid, dass Sie diese ärgerlichen "Zugangsschwierigkeiten" zum 3D-Sitzen hatten! Offenbar liegt "menschliches Versagen" vor: Zu den regulären Fertigungs- und Prüfungsschritten gehört es, dass das Handrad, das aus mehreren Komponenten besteht, von Hand zusammengesetzt und dann hydraulisch ganz festgezogen wird, damit sich alles gut miteinander verbindet. Danach folgt der Schritt: Lösen und auf mittlerer Einstellung auslieferfertig machen.
Offenbar ist dieser Schritt in Ihrem Fall vergessen worden. Das bedauern wir, hätten es natürlich kostenlos in Ordnung gebracht, verstehen aber auch, dass Sie sich die Verschickung sparen wollten und können Sie jetzt nur noch zu Ihrem starken Freund beglückwünschen und Ihnen versichern, dass es sich um einen Einzelfall handelt.
Wir hoffen sehr, dass Sie das bewegte Sitzen in jetzt ALLE Richtungen den kleinen Fehlstart schnell vergessen lässt und Sie die einzigartigen Bewegungsmöglichkeiten auf dem swopper ungetrübt genießen können.

Mit freundlichen Grüßen
Sabine Krietemeyer
Team aeris