Zum Inhalt springen

Willkommen im aeris-Forum!

Hier können Sie Fragen stellen, Meinungen kund tun, Erfahrungswerte weitergeben, Diskussionen anstoßen und beleben - wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

Thema ohne neue Antworten

Abdeckkappe Swoppster für seitliche Flexibiliät lässt sich nicht abschrauben


Autor Nachricht
Verfasst am: 01. 09. 2017 [00:14]
snt
Themenersteller
Dabei seit: 31.08.2017
Beiträge: 2
Hallo,
wir haben unserer Tochter einen Swoppster gekauft, damit sie auch beim Sitzen genügend "in Bewegung" bleibt.

Jetzt wollten wir ihn heute auf sie einstellen (sie wiegt erst 16 kg) und stellten fest, dass sich die Abdeckklappe am Bode n(für die seitliche Flexibilität) nicht einen Millimeter bewegen lässt...icon_confused.gif
in der Anleitung steht: leicht nach links drehen und abheben.... aber da bewegt sich wie gesagt nichts... man würde dem Ding am liebsten mit Werkzeug zu Leibe rücken, so bombenfest sitzt dieser Deckel, aber davon steht ja nun nix in der Anleitung....icon_wink.gif

Ist unser neuer Swoppster denn nun schon defekt bevor er überhaupt benutzt werden konnte?
Oder gibt es irgendeinen Kniff, der uns helfen könnte??

Wir hatten ihn bei livipur entdeckt und uns spontan dafür entschieden. Habe erst hier im Forum entdeckt, dass es anscheinend auch unauthorisierte Händler gibt, die Schrott verkaufen?
Hm... ist denn livipur "authorisierter" Händler? Falls nicht, schicken wir ihn lieber wieder zurück icon_sad.gif schade, meine Tochter hatte sich schon so auf den Stuhl gefreut..

Vielen Dank für Ihre Hilfe,
mit freundlichen Grüßen,
Sabrina
Verfasst am: 01. 09. 2017 [12:26]
skrietemeyer
Dabei seit: 15.05.2003
Beiträge: 688
Liebe Sabrina,

schade, dass der swoppster ein bisschen "muckt" - aber keine Sorge: Das kriegen wir hin!
Erstens ist livipur ein langjähriger, autorisierter Partner von uns - da ist schon mal alles in Ordnung.icon_smile.gif
Offenbar kann es aber in seltenen Fällen dazu kommen, dass sich diese Abdeckkappe während des Transports (?) ganz leicht "verkantet". Bisher hat es dann immer geholfen, wenn man mit einem Gummihammer leicht dagegen klopft und die Kappe so löst.

Sollte das bei Ihnen keinen Erfolg haben, tauschen wir das Produkt selbstverständlich aus, wenn die Garantie (3 Jahre) noch gilt. Ich gebe Ihnen mal für alle Fälle den Kontakt meiner Kollegin, die ich über Ihr Problem informiert habe und die Bescheid weiß:Tülay Inan, Tel: 089 - 900 506 -60 (tuelay.inan@aeris.de).

Ich würde mich freuen, wenn Sie einen "Heldenauftritt" hinlegen können und es gleich klappt und hoffe, dass die kleine Anfangs-Enttäuschung durch die Freude am Swoppen schnell wieder gut gemacht wird.

Viele Grüße
Sabine Krietemeyer
Verfasst am: 02. 09. 2017 [00:22]
snt
Themenersteller
Dabei seit: 31.08.2017
Beiträge: 2
Liebe Frau Krietemeyer,

ich bin begeistert! icon_smile.gif Sie sind meine persönliche Heldin! icon_biggrin.gif Der Tipp mit dem Gummihammer war spitze!

War mein Bauchgefühl, dem Ganzen mit Werkzeug zu Leibe rücken zu wollen also doch richtig icon_wink.gif
Zwei, drei sanfte aber bestimmte Schläge mit dem Hammer und die vorher so bombenfeste Kappe (die sogar mein Mann keinen Millimeter bewegen konnte) ließ sich elegant mit einer Hand aufdrehen und abziehen!!! Perfekt!

Ich muss sagen, sie kennen sich bei Ihren Produkten (und deren Tücken) wirklich sehr gut aus
und der Service ist wirklich toll!

Vielen lieben Dank für die schnelle (!) und unkomplizierte Hilfe....
jetzt kann Töchterchen "los-swoppstern" icon_biggrin.gif

Ach so, ist es übrigens richtig so, dass die seitliche Flexibilität bei den Kinderstühlen nicht so ausgeprägt ist, wie bei den Stühlen für die Erwachsenen? Ich habe den Eindruck, dass der Stuhl kaum zu den Seiten schwingt?....

Vielen Dank und ein schönes Wochenende,
Sabrina
Verfasst am: 04. 09. 2017 [11:36]
skrietemeyer
Dabei seit: 15.05.2003
Beiträge: 688
Hallo, Sabrina,

Ihre Feststellung ist richtig: Die seitliche Auslenkung beim swoppster ist - allein schon durch die Größenverhältnisse - geringer als beim swopper. Hinzu kommt ein Sicherheitsaspekt, der uns beim swoppster eine etwas strammere Auslenkung wählen ließ: Bei Kindern in dem Alter gibt es sehr starke Schwankungen hinsichtlich Größe und Gewicht. Um das Risiko für die größeren/schwereren Kinder so gering wie möglich zu halten, müssen jetzt die Federgewichte ein kleines bisschen mehr "arbeiten", um die gleiche Auslenkung zu erreichen. In der Regel "verwächst" sich das aber automatisch ... icon_smile.gif Ausgeliefert wird in der strammeren Variante, deshalb war es wichtig, dass Sie den Verschluß öffnen und den Ring umdrehen konnten. Alles richtig gemacht!

Viele Grüße
Sabine Krietemeyer