Zum Inhalt springen

Zuschüsse für orthopädische Bürostühle und ergonomische Sitzmöbel

 

Sie möchten etwas für Ihre Gesundheit tun und besser sitzen – auf dem Bürohocker swopper, dem Aktiv-Steh-Sitz muvman oder dem Chefsessel 3Dee? Unter bestimmten Voraussetzungen übernehmen oder bezuschussen Krankenkassen bzw. Rentenversicherungen die Anschaffung eines rückengesunden Stuhls für den Arbeitsplatz.

 

Unsere Erfahrungen dazu zeigen: Viele Arbeitgeber sind im Rahmen ihrer Verantwortung für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter und im Zusammenhang mit einem qualifizierten gesundheitlichen Betriebsmanagement bereit, in die Ergonomie am Arbeitsplatz zu investieren, um die Leistungsfähigkeit und Motivation ihrer Mitarbeiter zu steigern und um den Krankenstand und die Arbeitsunfähigkeitskosten zu senken.

 

Krankenkassen

Gelegentlich gibt es auch positive Übernahmebescheide von Krankenkassen. Dazu waren bisher immer die Verordnung eines Arztes über einen dreidimensional beweglichen Bürostuhl zur Therapie sowie ein weitsichtiger Sachbearbeiter bei der Krankenkasse erforderlich. Eine Nachfrage kann sich hier lohnen.

 

Deutsche Rentenversicherung

Unter exakt definierten Voraussetzungen übernimmt oder bezuschusst auch die Deutsche Rentenversicherung die Anschaffung eines „orthopädischen Bürostuhls". In unserem Wegweiser zur Bewilligung können Sie überprüfen, ob Sie zum Kreis der Berechtigten gehören und erfahren, was Sie tun müssen, um einen entsprechenden Antrag zu stellen.

 

Steuerliche Absetzbarkeit

Außerdem können Sie die Kosten eines neuen Bürostuhls auch in Ihrer Einkommenssteuererklärung angeben. Unter bestimmten Umständen wirkt sich das dann steuermindernd aus. Erfahren Sie mehr dazu >>